Donnerstag, 9. Dezember 2010

Kocs

Ein Besuch im verschlafenen Örtchen Kocs. Heute gibt es hier nichts Besonderes, aber im Mittelalter wurden hier vortreffliche gefederte Kutschen gefertigt. "Aus Kocs" bedeutet auf Ungarisch kocsi, und dieses kleine Dorf war Namensgeber für die deutsche "Kutsche". Natürlich gibt es hier ein Kutschenmuseum, das hatte aber leider gerade geschlossen.

A visit to the sleepy town Kocs. Today there is nothing special here anymore, but in medieval times, they built excellent spring mounted coaches. "From Kocs" means in Hungarian kocsi, and this little town gave it's name to the english word "coach". Of course, there is a coach museum here, but unfortunately it was closed.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen