Dienstag, 13. September 2011

Der Teufel steckt im Detail / The devil is in the details

Die Verbannung von Engels und Marx (siehe gestriges Bild des Tages) war nach der Wende mehr als verständlich. Weniger verständlich sind die Rumdoktorspielchen der derzeitigen Regierenden. Da wird der Moskauplatz umbenannt nach einem weitgehend unbekannten Finanzpolitiker der Zwischenkriegszeit. Der Platz der Republik erhält den Namen eines bekannten polnischen Sektenführers, der lange in Rom gelebt und jeden Flughafenasphalt am Geschmack erkannt hat. Aus Népstadion wurde Stadionok wurde Puskas Ferenc Stadion, und die Stadtflagge von Budapest sollten wir auch nicht vergessen.

Nachvollziehen müssen diese Änderungen die Stadtplanverlage und die Verkehrsbetriebe. Touristen und Briefe werden ihren Weg schon irgendwie finden. Aber nicht, wenn man nicht nur die Namen der Metro-Stationen ändert, sondern auch noch deren Reihenfolge. Irgendein Volltrottel hat auf den neuen Linientafeln der Metro 3 doch tatsächlich Forgách utca und Árpád híd vertauscht, und es ist keinem anderen Volltrottel aufgefallen, bis die Dinger schon in die Züge gepappt waren. Also schnell her mit einem Aufkleber zur Korrektur. Für Széll Kálmán tér musste man dazu eigens noch ein Stückchen rausschneiden. Moskva tér hätte wahrscheinlich auch so gepasst...

The banishment of Engels and Marx (see yesterday's pic of the day) after the system change was more than understandable. Less understandable is the fiddling of the current governments of state and city. The Moscow place is renamed after an widely unknown fiscal politician of the period between the wars. The place of the republic gets the name of  wellknown Polish sect leader who lived in Rome for a long time and could identify every airport asphalt by its taste. Népstadion became Stadionok became Puskas Ferenc stadion, and let's not forget the Budapest city flag.

These changes have to be implemented by city map publishers and public transport. Tourists and mail will somehow find their way. But not, if they don't just change the names of metro stations but also their order. Some numbnut really hs changed Forgách utca and Árpád híd on the new line tables for Metro 3, and no other fuckwit noticed this until they were already glued into the trains. So they quickly needed some corrective sticker. For Széll Kálmán tér they even had to cut out a piece. Moskva tér most probably would have fitted...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen