Dienstag, 10. Januar 2012

Keiner soll hungern / Nobody shall be hungry

Damals, im Kommunismus, da waren die Regale immer leer, man musste Schlange stehen oder auf dem Schwarzmarkt einkaufen. Heute, unter Fidesz, ist das alles ganz anders. Die heimischen Zuckerfabriken florieren, die Landwirtschaft blüht, und mit einem günstigen Wechselkurs von 320 Ft/€ können alle andere Waren für jedermann erschwinglich importiert werden. Die Regale sind voll, so wie hier im Tesco Extra an der Váci út.

In the past, during communism, the shop shelves were always empty, you had to queue or to buy on the black market. Today, with Fidesz, everything is different. The domestic sugar factories run smooth, agriculture is blooming, and with a fortunate exchange rate of 320 Ft/€, all other goods can be imported to a price that everybody can afford. The shelves are full, just like here in Tesco Extra on the Váci út.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen